Donnerstag, 14. Oktober 2021

[Bilderbuch] "Ich bin aber noch kein bisschen müde" von Anu Stohner & Henrike Wilson

Jeden Abend das Gleiche: Papa und Mama Murmeltier geben sich alle Mühe: Sie lesen Geschichten, singen und kuscheln, doch Murmelchen ist kein bisschen müde! Ob vielleicht die weise Eule einen Rat hat? Oder die gemütlichen Bären? Deren Kinder schlafen ja sogar den ganzen Winter durch! Der gesamte Wald gibt Papa Murmeltier Tipps, doch keiner will so recht zum kleinen Murmel passen. Bis die beiden schließlich ihre ganz eigene Lösung finden. (Text- und Coverrechte: dtv Verlagsgesellschaft)


Ein großes Thema für Kinder und Familien ist das Einschlafen. Kinder müssen hier Vertrauen entwickeln und Sicherheit vermittelt bekommen. Darum ist eine liebevolle Einschlafbegleitung wichtig. Wie diese aussieht, bleibt natürlich jeder Mutter, jedem Vater selbst überlassen. Dass Bilderbücher zum Thema Schlaf auf Kinder eine direkte Einwirkung haben, glaube ich nicht. Ich denke, es ist eher die gemeinsame Zeit, das Ritual des Vorlesens, das hier helfen und begleiten kann. "Ich bin aber noch kein bisschen müde" ist ein wirklich herzlich und liebevolles Bilderbuch, das Kindern gut gefällt und Eltern auch mal schmunzeln lässt.

Mama und Papa Murmeltier brauchen Tipps zum Einschlafen. Ganz dringend. Denn jedes Mal, zur Schlafenszeit, egal was sie auch machen, ist das kleine Murmelchen nicht ins Bett zu bewegen, denn es ist nach eigener Aussage noch kein bisschen müde. Vielleicht weiß die kluge Eule ja Rat. Oder die schlauen Füchse und die verschlafenen Bären? Papa Murmeltier nimmt das kleine Murmelchen huckepack und macht sich auf den Weg durch den Wald. Die Einschlaftipps der Waldtiere sind für die Murmeltierfamilie jedoch schwierig. Doch als Murmelpapa mit Murmelchen zurückkommt, haben sie ein prima Einschlafrezept gefunden, das bei ihnen wunderbar funktioniert.

"Ich bin aber noch kein bisschen müde" hat eine sehr herzliche und liebevoll formulierte Geschichte, die uns große Freude macht. Ich selbst muss beim Vorlesen oft in mich hineinlächeln und die 6-jährige Tochter genießt den Ablauf der Handlung und das nette Ende. Das Bilderbuch enthält relativ viel Text, weshalb ich die Altersempfehlung ab 3 Jahren als etwas zu früh empfinde. Für einen gemütlichen Vorlesenachmittag ist es einfach perfekt.
Außerdem ist das Bilderbuch sehr groß und ansprechend illustriert. Da die Geschichte in der Nacht spielt, sind die Farben eher gedeckt und dunkel. Die jeweilige Szene, bzw. das Bild, erstreckt sich immer über eine Doppelseite. Sie und kann ausgiebig betrachtet werden, während der Text am unteren Bildrand vorgelesen wird. Wir finden das super.

Damaris' Fazit ...
Wunderbar als Gutenachtgeschichte geeignet, aber ebenso für gemütliche Vorlesezeit am Mittag ist "Ich bin aber noch kein bisschen müde". Die große Ausführung, die ansprechenden Illustrationen und vor allem die humorvolle, herzliche und liebevolle Geschichte punkteten bei uns sofort. Das Bilderbuch unterstützt ein schönes und gutes Miteinander, so wie auch Familie Murmeltier sie hat. Sehr schön!


"Ich bin aber noch kein bisschen müde", dtv Verlagsgesellschaft 2021 - Hardcover, 32 Seiten - 14,95 € [D] - Format 27 x 36 cm - Text von Anu Stohner - Illustrationen von Henrike Wilson - ab 3 Jahren