Samstag, 28. August 2021

[Bilderbuch] "Du, Papa ... Ist zehn viel?" von Sabine Bohlmann

"Ist zehn viel?" fragte der kleine Wolf seinen Papa.
"Kommt ganz drauf an", meinte daraufhin Papawolf. "Wollen zehn Ameisen eine Banane tragen, dann ist zehn wenig. Aber wenn zehn Affen eine Banane tragen, ist zehn ganz schön viel."
Viele Fragen weiter hat der kleine neugierige Wolf ganz schön viel von Papawolf gelernt. Bei vielen Fragen kommt es auf die Umstände an, die die Dinge ganz unterschiedlich beeinflussen und verändern können. Aber eine Sache verändert sich nie und da kommt es auf gar nichts drauf an: wie lieb Papawolf seinen kleinen Wolf hat! (Text- und Coverrechte: arsEdition)


Es ist nicht ungewöhnlich (oder sollte es zumindest nicht sein), mit den eigenen Kindern Zeit zu verbringen. Denn das bringt schon der Alltag mit sich. Sich zusätzlich jedoch ganz bewusst Zeit zu nehmen, da zu sein, Fragen zu beantworten, etwas zu unternehmen, ... das ist immer wertvoll. Kinder orientieren sich an den Eltern, wollen Antworten, sehen sie als Vorbilder und sicheren Hafen. Im Bilderbuch "Du, Papa ... Ist zehn viel?" wird das auf sehr warmherzige und humorvoll-informative Art und Weise thematisiert.

Als der kleine Wolf mit seinem Papa im Wald spazieren geht, stellt er sich viele Fragen. Zum Beispiel, ob zehn viel ist, ob er schon groß ist, ob er schnell oder flauschig ist. Der Wolfspapa hat auf jede Frage eine Antwort, und der kleine Wolf lernt, dass man keine davon mit Ja oder Nein beantworten kann. Es kommt nämlich darauf an ... Zehn kann viel oder wenig sein, Größe ist immer relativ. Anhand von Beispielen erklärt das der Wolfspapa auch sehr lustig und so, dass es der kleine Wolf versteht. Es gibt nur eine Sache, bei der es nicht auf die Umstände oder die Sicht der Dinge ankommt. Egal wie das Leben ist, der kleine Wolf und sein Papa werden sich immer lieb haben.

"Du Papa ... Ist zehn viel?" gehört zu den Bilderbüchern, bei denen einem schon beim ersten Vorlesen das Herz aufgeht. Und das hält bei uns auch an. Die 6-jährige Tochter kann jede "Erklärung" des Wolfspapas nachvollziehen, versteht den feinen Humor und erkennt die Warmherzigkeit, die die Geschichte inne hat. Sie fühlt sich so wohl damit, dass sie mich oft bittet, ihr das Buch vorzulesen. Und das Ende ... Eine ganz wundervolle Eltern-Kind-Geschichte hat Sabine Bohlmann hier geschrieben!
Zudem ist das Buch sehr schön und aufwändig gestaltet. Emilia Dziubaks Bilder haben einen einzigartigen und niedlich-liebevollen Stil, der die Geschichte allerbestens unterstreicht. Bei uns wird das Buch noch lange griffbereit liegen.

Damaris' Fazit ...
"Du, Papa ... Ist zehn viel?" ist ein herzallerliebstes Bilderbuch! Die Message ist toll! So warmherzig, so lustig-kreativ und so liebevoll. Die Geschichte trifft bei kleinen und großen (Vor-)Lesenden sofort ins Schwarze, man fühlt sich einfach wohl damit. Dazu könnten die Illustrationen nicht besser gewählt sein. Sie sind nicht nur wunderbar passend, sondern auch niedlich und einzigartig anzuschauen. Rundum gut!


"Du, Papa ... ist zehn viel?", arsEdition 2021 - Hardcover, 32 Seiten - 15,00 € [D] - Format 29 x 22 cm - Text von Sabine Bohlmann - Illustrationen von Emilia Dziubak - ab 3 Jahren