Mittwoch, 18. November 2020

[Bilderbuch] "Schneeglück verschenken" von Heyjin Go

Das hat der Bär noch nie gesehen: 
Das Wunder fallender Schneeflocken. Lärm hat ihn aus dem Winterschlaf geweckt, verärgert ist er nach draußen gestapft. Und jetzt dieser Zauber! 
Er will das Schneeglück mit seinen Freunden teilen. Aber die zwei Girlitze sind in die Wärme gezogen. Was soll der Bär nun tun? Die Maus rät ihm, einen Schneemann zu bauen und diesen den Vögeln zu senden. 
Klar ist die Überraschung geschmolzen, bis sie ankommt. Aber die beiden Girlitze wissen sich zu helfen und freuen sich an dem Geschenk.  (Text- und Coverrechte: Atlantis)


Der Zauber des ersten Schnees ist jedes Jahr aufs Neue ein ganz besonderes Gefühl. Wer kennt es nicht? Wie schön wäre es, dieses Gefühl verschenken zu können. Und genau das ist das Ziel des Bären in "Schneeglück verschenken". Eine gute Idee, und ein ganz wunderbares und sehr eigenständig interpretiertes Bilderbuch zur Winterzeit.

Herr Bär hat seine Vogelfreunde, die Girlitze - eine Finkenart -, bis zum nächsten Frühjahr verabschiedet. Sie fliegen in ein warmes Land, während Herr Bär seinen Winterschlaf macht. Aus diesem wird er jedoch recht unsanft geweckt. Die Tiere des Waldes kommen aus ihren Höhlen, nachdem es tagelang geschneit hat, und vergnügen sich im Schnee. Zuerst ist Herr Bär etwas grummelig, doch dann bestaunt er den Schnee, das Wunder des Winters. Daran möchte er auch die Vögelchen in der Ferne teilhaben lassen. Gemeinsam mit den anderen Tieren baut Herr Bär einen Schneemann, den er den Girlitzen schickt. Doch das Geschenk kommt anders an als gedacht.

Eine sehr freundliche und humorvolle Atmosphäre hat "Schneeglück verschenken". Das liegt auch an den Illustrationen von Autorin Heyjin Go; sie sind allerliebst. Mit seinem Thema passt das Bilderbuch hervorragend in die Wintermonate, jedoch ohne einen Bezug zu Weihnachten, was wir sehr genießen. Herr Bär beschenkt seine Freunde nämlich ohne einen bestimmten Anlass. Er möchte sie an seiner Freude über den Schnee teilhaben lassen. Dass ihm dabei die anderen Tiere helfen, ist nicht neu, sondern ein sehr beliebtes und schönes Stilmittel im Bilderbuch. Und dass das Scheemann-Geschenk im warmen Land der Girlitze nicht mehr in seiner ursprünglichen Form ankommt, ist eine große und lustige Überraschung für die kleinen Zuhörer*innen. Wir schmunzeln jedes Mal wieder, und wie die Vögelchen das Geschenk interpretieren ist einfach famos.

Damaris' Fazit ...
Perfekt für die Winterzeit ist das Bilderbuch "Schneeglück verschenken". Wer würde nicht gerne das Gefühl, den Zauber des ersten Schnees verschenken? Die Idee ist klasse, die Interpretation und die Überraschung am Ende auch. Und mit den wunderschönen Bildern und Illustrationen ist "Schneeglück verschenken" auch noch eine Augenweide. Sehr empfehlenswert!


"Schneeglück verschenken", Atlantis 2020 - Hardcover, 44 Seiten - 15,00 € [D] - Format 25 x 24 cm - Text und Illustrationen von Heyjin Go - Übersetzt von Eva Roth und Hans te Doomkaat - ab 4 Jahren