Montag, 1. Juli 2019

[Bilderbuch] "Flunker-Freunde!: Eine Geschichte über Freundschaft und das Ehrlichsein von Katja Reider

Oje! Anton Waschbär wird gesucht!
Überall im Wald hängen Steckbriefe. Nur: Was hat der kleine Waschbär bloß angestellt? Leider kann er selbst die Steckbriefe nicht lesen - und seine Freunde erzählen ihm die unglaublichsten Dinge, die da auf den Zetteln stehen. Aber stimmt das denn wirklich? Wie könnte Anton das Geheimnis nur lösen? Na klar, er muss lesen lernen! Und dann kann ihm niemand so schnell mehr was vorflunkern ... (Text- und Coverrechte: Arena Verlag)


Kleine Lügen und Flunkereien sind schon fast gesellschaftsfähig. Sie gehören zum Alltag und kommen oft schneller über die Lippen als man nachdenken kann. Aber so banal Flunkereien auch sein können, sie können ebenso schnell verletzten und für Unverständnis sorgen. Eine sehr humorvolle und freundschaftliche Lügen-Geschichte erzählt das Bilderbuch "Flunker-Freunde!". Das Buch zeigt auf niedliche und lustige Art, dass es nicht schön ist, Freunde anzuschwindeln und dass es manchmal angebracht sein kann, sich zu entschuldigen.

Waschbär Anton findet im Wald viele Steckbriefe. Zwar schaut ihm von jedem sein eigenes Gesicht entgegen, warum er gesucht wird, das kann er aber nicht lesen. Er weiß nur, dass solch ein Steckbrief nichts Gutes bedeuten kann. Anton muss seine Freunde fragen, und die nützen die Situation natürlich  aus und erzählen Anton Dinge, mit denen er bei ihnen für Unmut gesorgt hat. Anton wird immer betrübter. Hat er wirklich so viel angestellt, dass er sogar schon per Steckbrief gesucht wird? Zum Glück löst Lilo, die kleine Füchsin, das ganze Geflunkere bald auf und die Tierfreunde können sich aussprechen (aber erst, nachdem Anton es seinen Freunden ein bisschen heimgezahlt hat).

Ich selbst bin ein großer Fan von Astrid Henns Illustrationen, ebenso meine Kinder. Ihre Bilder sind sehr niedlich und freundlich, haben alle diese eigene Besonderheit, die in Bilderbüchern gefragt ist und eine große Ausdruckskraft. So war es auch gar nicht verwunderlich, dass meine jüngste Tochter (4) sich das Buch sofort unter den Nagel gerissen hat. Mittlerweile vergeht kaum ein Tag, an dem sie mich nicht bittet, es ihr vorzulesen. Denn ... Die Geschichte hat zwar eine versteckte Moral/Botschaft, die Herangehensweise ist aber herzlich und lustig. Katja Reider erzählt damit eine empfehlenswert-schöne Freundschaftsgeschichte mit einem Thema, das viel zu oft ausgeklammert wird. Die Umsetzung ist für Kinder äußerst gut gelungen.

Damaris' Fazit ...
"Flunker-Freunde!: Eine Geschichte über Freundschaft und das Ehrlichsein" verrät schon im Titel, um was es hier geht. Die Herangehensweise an dieses Thema gefiel uns wirklich sehr gut, die Bilder passen perfekt dazu. Niedlich und humorvoll ist die Geschichte, verharmlost aber nicht, welchen Kummer Schwindel und Flunkereien bei den Betroffenen auslösen können. Ebenso augenzwinkernd-direkt, und natürlich freundschaftlich, ist dann die Auflösung. Sehr schön!

mini 3 - Die Püppi (4) ...
behält "Flunker-Freunde!" gerade immer in ihrer Nähe. Ich finde das Buch nicht nur in ihrer Lesehöhle und in ihrem Bett, sie möchte es auch sehr oft vorgelesen haben, und wir machen es uns damit gemütlich. Die Tiere im Buch haben eine große Wirkung auf sie.


"Flunker-Freunde!: Eine Geschichte über Freundschaft und das Ehrlichsein, Arena Verlag 2019 - Hardcover, 32 Seiten - 13,00 € [D] - Format 22 x 29 cm - Text von Katja Reider - Illustriert von Astrid Henn - ab 3 Jahren