Dienstag, 29. Januar 2019

[Bilderbuch] "Saumüde!" von Katja Reider

Ferkel ist nicht müde. Ganz im Gegenteil zu seiner Mama. Keuchend trabt sie hinter ihm her, während er ins Hühnerhaus prescht, schwungvoll über die Schafe hopst oder übermütig den Hang hinunterkullert - und träumt davon, endlich ihre Ruhe zu haben. Doch als Ferkel plötzlich auf den Wilden Willi trifft, ist sie mit einem Mal hellwach ... Ein Bilderbuch für alle Kinder, die (noch) nicht schlafen wollen - und ihre "saumüden" Eltern. (Text- und Coverrechte: Coppenrath Verlag)


Kinder gehen selten gerne ins Bett. Warum auch? Spiel und Erlebnisse sind viel wichtiger. Ist es dann aber an der Zeit, kann es ein schönes Ritual sein, ein Bilderbuch vorzulesen. "Saumüde!" ist eine lustige und passende Gutenachtgeschichte, die wir auch gerne am Tag vorlesen. Das Bilderbuch zeigt Kindern, dass sie mit dem Konflikt nicht schlafen zu wollen nicht allein sind, animiert zum Mitmachen und vermittelt Geborgenheit.

Nach einem langen Tag ist Ferkel müde. Das ist nicht ganz richtig, es ist wohl eher Ferkels Mama, die findet, dass Ferkel müde ist und nun ins Bett gehen sollte. "Nö! Kein bisschen!", ruft Ferkel und zeigt seiner Mama mal eben wie ein Handstand geht. Und egal welches Argument Mama vorbringt, Ferkel hat keine Lust ins Bett zu gehen. Doch als Ferkel unachtsam wird und dem Wilden Willy im Kuhstall zu nahe kommt, ist Mama zur Stelle. Nach diesem Abenteuer sind beide dann wirklich saumüde.