Dienstag, 17. Juli 2018

[Bilderbuch] "Kleiner weiser Wolf" von Gijs van der Hammen

Weit, weit weg, hinter den Bergen wohnt ein kleiner Wolf. Er liest dicke Bücher, entdeckt neue Sterne, kennt alle Kräuter der Welt. Und weil er so viel weiß, nennt ihn jeder nur ­Kleiner weiser Wolf. Eines Tages besucht ihn eine Krähe mit der ­Bot­schaft: Der König ist krank und nur der weise Wolf kann ihn gesund machen! Eigentlich hat der aber überhaupt keine Zeit ...

... und eine Geschichte, die beweist, wie wichtig wahre Freunde sind! (Text- und Coverrechte: Bohem Press)


"Mama, bei dem Buchtitel wurde ein 's' vergessen, das muss doch Kleiner weisser Wolf heißen". Das war das erste, was meinem 9-jährigen Sohn auffiel, als er das Bilderbuch "Kleiner weiser Wolf" in die Hand nahm (auch in diesem Alter schaut er zwischendurch gerne Bilderbücher an, bzw. liest sie selbst). Aber der kleine Wolf ist hier keineswegs weiss, er ist weise. Synonyme wäre hier auch gebildet, klug, studiert oder wissend. Und ja, das alles trifft auf den Kleinen weisen Wolf zu. Im Buch wird das sehr anschaulich erklärt. Dass aber manchmal Freundschaft wichtiger ist, und man dadurch nichts verpasst, sondern dass Freundschaft das Leben bereichert, das lernt der kleine Wolf in der Geschichte. Freundschaft und Weisheit ergänzen sich nämlich sehr gut.

Der Kleine weise Wolf, der ganz weit weg hinter den Bergen wohnt, ist am liebsten bei sich zu Hause. Dort liest er dicke Bücher, kennt alle Kräuter der Welt oder entdeckt neue Sterne. Er scheint einfach alles zu wissen. Darum stellen ihm die Tiere aus der Nachbarschaft auch viele Fragen, doch der Kleine weise Wolf will lieber alleine sein, um noch viele, viele dicke Bücher zu lesen. Als der König seine Hilfe benötigt, macht sich der Kleine weise Wolf nur widerwillig auf den Weg. Denn eigentlich hat er ja überhaupt keine Zeit. Und obwohl er den anderen Tieren gegenüber wenig hilfsbereit war, sie sogar abgewiesen hat, erfährt er auf seiner langen Reise, was deren echte Freundschaft bedeutet.

Neben der ansprechenden Geschichte, mit der Verbindung der Themen Weisheit und Freundschaft, lebt das Buch von seinen schönen und beeindruckenden Illustrationen. Die Bilder sind etwas ganz Besonderes und heben das Bilderbuch auf eine eigene Ebene von Atmosphäre. Zumeist etwas düster, in gedeckten erdigen Farben gehalten, ist jedes Bild ein Kunstwerk für sich und bringt die unaufgeregte Stimmung in der Geschichte gut zur Geltung. Alleine die Betrachtung hat fast schon etwas Meditatives und lädt dazu ein, jedes Bild ganz genau zu erforschen. Der Text ist literarisch, aber einfach und gut verständlich. Davon profitieren Vorleser und Zuhörer.

Damaris' Fazit ...
Der kleine Wolf ist hier nicht weiss sondern weise, und der Unterschied wird Kindern schon auf den ersten Seiten klar. Weisheit ist gut und in Verbindung mit echter Freundschaft sogar noch besser. Wir sind so begeistert von "Kleiner weiser Wolf", dass wir von der Geschichte nicht genug bekommen, uns an den atmosphärischen Bildern kaum sattsehen können. Dieses unglaublich schöne Bilderbuch bekommt schon als Neuerscheinung den Status eines Klassikers.


"Kleiner weiser Wolf", Bohem Press 2018 - Hardcover, 40 Seiten - 16,95 € [D] - Format 29 x 24 cm - Text von Gijs van der Hammen - Illustriert von Hanneke Siemensma - Übersetzt von Julia Rothenburg - ab 3 Jahren

Kommentare:

  1. Guten Morgen meine Liebe,

    das klingt nach einem wirklich tollen Buch für Groß und Klein. Ich mag es ja total gerne, wenn man sich in den Bilderbüchern verlieren kann, auch wenn ich sie eher weniger zur Hand nehme. :P Das klingt auf alle Fälle nach einem Buch welches ich mir werden werde als Geschenk. ;)

    Liebe grüße, Toni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Toni - Ich denke, dass "Kleiner weiser Wolf" gerade auch als Geschenk perfekt ist. Schon wegen meinen Kindern nehme ich oft Bilderbücher zur Hand, auch mich als Erwachsene faszinieren sie immer wieder sehr. Dieses ist ein ganz tolles Exemplar :-)

      Löschen

Bitte beachte:
Sobald du deinen Kommentar veröffentlichst, bestätigst du, dass du die Datenschutzbestimmungen dieses Blogs gelesen und akzeptiert hast. Hinweise zur Verarbeitung deiner Angaben und Widerspruchsrechte sind dort aufgeführt. Grundlage ist ebenfalls die Datenschutzerklärung von Google. Vielen Dank für deinen Kommentar!