Sonntag, 15. April 2018

8 Kinderbücher zum Thema Frühjahr


Das Frühjahr, oder den Frühling, verbinden Kinder oft mit Ostern. Entsprechend viele Kinderbücher findet man zu diesem Thema. Im Frühjahr gibt es aber noch viel mehr zu erleben und zu bestaunen. Die Natur regt sich, alles wächst und blüht im Garten oder in Wald und Feld, die Vögel zwitschern und viele Tierkinder werden geboren. Ein schöner Anlass, um Kinderbücher für den Frühling vorzustellen. Acht Stück habe ich ausgewählt, die bei uns dieses Frühjahr immer in Griffweite liegen.



Opas geheimnisvoller Garten von Luc Foccroulle

Lina fährt zu ihrem Opa aufs Land. Eigentlich hat sie dazu gar keine Lust, denn ihre Freundin ist an den Strand gefahren, und bei Opa ist es bestimmt ganz schrecklich langweilig. Opa pflegt seinen Garten voller Hingabe und kümmert sich liebevoll um seine Pflänzchen. Er möchte Lina zeigen, wie man etwas einpflanzt. Nur widerwillig stimmt Lina zu. Erst als ihr ein Missgeschick mit der frisch eingepflanzten Bohne passiert, wird Lina aufmerksam, denn plötzlich scheinen die Pflanzen in Opas Garten mit ihr zu reden.

"Opas geheimnisvoller Garten" ist im Grunde kein reines Frühlingsbuch, denn Lina verbringt die Sommerferien bei ihrem Opa. Macht aber nichts, denn hier geht es um Pflanzen - vom Samen, über das Wachstum, bis hin zum Ertrag, den man dann auch essen kann. Wer mag es Lina verdenken, dass sie zuerst kritisch gegenüber ihren Ferien bei Opa ist, der den ganzen Tag "nur" in seinem Garten verbringt. Umso schöner, als sie dann entdeckt, dass es richtig viel Spaß machen kann, Pflanzen zu versorgen und sich über das Ergebnis zu freuen ... und das kombiniert mit ganz viel Fantasie, einem gut verständlichen Text und herzlichen Bildern. Prima!

Orell Füssli Kinderbuch 2017 - Hardcover, 32 Seiten - 12,95 € [D] - Format 27 x 23 cm - Illustriert von Annick Masson - ab 3 Jahren


Stummel - Ein Hasenkind wird groß von Max Bollinger

Die ersten Stummel-Geschichten von Max Bollinger erschienen bereits in den 80er Jahren. Sie sind heute schon moderne Klassiker. "Stummel - Ein Hasenkind wird groß" ist als eine Art Gesamtausgabe, aus drei Einzelbänden, konzipiert und mit 41 kurzen Geschichten als Vorlese- und Gutenachtgeschichten für Kinder gedacht. Die Geschichten erzählen vom Häschen Stummel, seinem Aufwachsen, seinen Freundschaften, Entdeckungen und Abenteuern. Max Bollinger war es immer wichtig, dass seine Geschichten sensibel und fürsorglich sind und die kindliche Neugier befriedigen.

Ohhh, ist dieses Kinderbuch niedlich! Es geht gar nicht anders, das sind die ersten Gedanken, wenn man es aufschlägt und den kleinen Hasen Stummel erblickt. Das Buch ist hochwertig und allerliebst gestaltet. Illustratorin Kathrin Schärer ist hier ein Meisterwerk gelungen, das im Gedächtnis bleibt.
Die Geschichten sind in drei Rubriken unterteilt und orientieren sich am Jahreslauf. In "Stummel" lernen Kinder das kleine Hasenkind gut kennen, "Stummel im Winter" thematisiert seine Erlebnisse mit einem halben Jahr und in "Stummel unterwegs" ist das Häschen bereits ein Jahr alt. Die einzelnen Geschichten sind sehr liebevoll, oft spannend oder lustig, und nahe am Leben. Sie vermitteln nebenbei viel über das Leben von Hasen (und anderen Tieren). Aufgrund ihrer Kürze können gut und gerne mehrere Geschichten am Stück vorgelesen werden. Ein sehr besonderes und schönes Kinder- und Bilderbuch - ganz allerliebst!

Atlantis 2018 - Hardcover, 144 Seiten - 16,95 € [D] - Format 18 x 26 cm - Mit Bildern von Kathrin Schärer - ab 5 Jahren


Ein Nest voller Wunder von Dianna Hutts Aston

Im Tierreich beginnt das Leben meist in einem Nest. Ja, viele Tiere bauen Nester, nicht nur die Vögel. "Ein Nest voller Wunder", aus der Naturkind-Reihe, beleuchtet speziell dieses Thema, auf ganz einfache und dennoch vielfältige Art und Weise. Dabei kommt man aus dem Staunen gar nicht mehr heraus.

Es ist lustig, denn obwohl der Klappentext etwas anderes sagt, ging ich bei diesem Bilderbuch von einem Buch über Vogelnester aus ... und von einer Geschichte. Falsch gedacht, denn in "Ein Nest voller Wunder" steckt viel mehr. Es ist kein Bilderbuch im klassischen Sinn, sondern ein Sachbilderbuch, durch das ein einfacher, gut verständlicher Text führt. Dieser ist so ausführlich, dass Kinder sich gut informiert fühlen, und gleichzeitig so schön erzählt (machmal fast ein bisschen poetisch), dass das Interesse konstant hoch bleibt. Das Buch zeigt die Kinderstube vieler unterschiedlicher Tierarten, vom Vogel über das Schnabeltier, bis hin zur Schildkröte und dem Alligator. Denn alle Tiere im Buch bauen Nester. Es ist erstaunlich zu sehen, wie unterschiedliche sie sind und welchen Zweck sie für den Nachwuchs erfüllen. Die Illustrationen sind künstlerisch und sehr detailliert, dabei aber naturgetreu. Dieses Sachbilderbuch sollte in keinen Kinderregal fehlen.

Loewe Verlag 2018 - Hardcover, 40 Seiten - 12,95 € [D] - Format 23 x 28 cm - Illustriert von Sylvia Long - ab 4 Jahren


Was wächst denn da? von Gerda Muller

Ein Jahr in Opas Garten! Sophie wohnt in einer großen Stadt und kennt Obst und Gemüse nur aus dem Supermarkt. Zum Glück hat sie Großeltern, die einen eigenen Garten bewirtschaften, dort auch Obst und Gemüse anbauen. In den Ferien darf Sophie immer mithelfen. Dabei lernt sie das ganze Jahr über alles, was für einen Garten und die Planzen darin wichtig ist - von der Aussaht im Frühjahr bis zum Spätherbst, wenn der Garten winterfest gemacht wird.

Sophies Gartenjahr ist wie ein kleiner Ratgeber, ein Sachbuch für Kinder, gestaltet. Und das wirklich ausführlich und sehr genial. Ich fühlte mich etwas an "Linneas Jahrbuch" erinnert, das ich als Kind immer wieder verschlungen habe. Kinder begleiten Sophie über ein Jahr hinweg. Mit ihren Großeltern, Nachbarn und Spielkameraden erlebt/lernt sie alles, was für einen Obst- und Gemüsegarten relevant ist und noch viel darüber hinaus. Das ist in Form einer Geschichte erzählt, bei der es alle Informationen, auch weiterführende, wie nebenbei gibt. Das ist nicht nur spannend, sondern durch liebevolle Details und Eigenheiten auch sehr warmherzig erzählt. Das Büchlein ist in der Minimax-Reihe erschienen, und ein schönes Mitbringsel für kleine Gärtner und Gärtnerinnen ... und natürlich solche, die es werden wollen. Ganz große Klasse!

Beltz & Gelberg 2018 - Taschenbuch, 39 Seiten - 6,50 € [D] - Format 19 x 15 cm - Illustriert von Gerda Muller - Übersetzt von Tatjana Kröll - ab 5 Jahren


Auf der Hummelwiese: Das große Herbarium von Stefan Casta

Dieses Buch führt den Leser und Betrachter auf einen Spaziergang durch Wald und Wiesen. Es vermittelt Wissen über heimische Blumen, indem Leser sie erkennen, sammeln, trocknen und aufbewahren können. Für alle Blumenfreunde, die die Natur vor der Haustüre lieben. Und wirklich ein Erinnerungsalbum für das ganze Leben.

Ich wollte immer eines und hatte nie eines - ein Herbarium! Wahrscheinlich hätte ich Luftsprünge gemacht, hätte man mir als Kind (und sogar noch als Jugendliche) "Auf der Hummelwiese: Das große Herbarium" geschenkt. Zum Glück kann ich das Blumensammeln jetzt nachholen. Das Buch beginnt mit einem 'Willkommen in der Welt der Blumen'. Autor und Illustratorin erzählen, dass dieses Buch etwas ganz Besonderes ist und warum. Danach werden Blumen des Frühjahrs und des Sommers genauer betrachtet (Infos, Zeichnungen, Geschichte), ganze achtzehn Stück, vom Schneeglöckchen bis zur Glockenblume. Da das Album chronologisch aufgebaut ist, kann man diese Blumen das ganze Jahr über sammeln, trockenen und im Buch aufbewahren, bzw. hineinkleben. Blumensammler können alle Daten zur gesammelten Pflanze selbst eintragen, durch ein halbdurchsichtiges Pergamentpapier wird die getrocknete Blume vom Infotext abgetrennt. Begleitet wird da Buch von wunderschönen und zarten Aquarellzeichnungen, alle Blumen sind realistisch dargestellt. Hat der kleine oder große Besitzer des Buches keine Lust zum Blumensammeln, was ich mir nur ganz schwer vorstellen kann, so ist "Auf der Hummelwiese" auch ohne eigene Blumen zauberhaft anzusehen. Gefüllt wird es zu einem Erinnerungsalbum für immer. Ein echter Schatz!

FISCHER Sauerländer 2018 - Hardcover, 86 Seiten - 22,00 € [D] - Format 27 x 29 cm - Illustriert von Maj Fagerberg - Übersetzt von Angelika Kutsch - ab 8 Jahren


Alle in den Garten! von Emma Lidia Squillari

Ernesto wohnt zusammen mit Bertram, seinem alten Hund, in einem kleinen Haus am Stadtrand. Das Haus hat einen Garten, der der ganze Stolz von Ernesto ist. Er harkt und sät, jätet und gießt darin. Doch nachts, wenn Ernesto und Bertram schlafen, kommen viele Tiere in den Garten und fressen soviel sie können. Ernesto ist sauer. Gemeinsam mit Bertram jagt er den Tieren einen so großen Schrecken ein, dass sie bestimmt nicht wiederkommen. Nun gedeihen die Planzen im Garten prächtig. Jeden Tag erntet Ernesto mehr als er und Bertram essen können. Was tun, mit dem übrigen Obst und Gemüse?

"Alle in den Garten!" ist ein Bilderbuch wie man es gern hat. Es ist lustig und spannend erzählt, ist dabei eigen und hat einen schönen Ausgang, eine gute "Moral", wenn man das so bezeichnen mag. Es geht ums Zusammenleben, ums Teilen und um eine Gemeinschaft von der jeder profitiert. Der Text ist ganz einfach und deutlich, und die Bilder von Emma Lidia Squillari geben die Geschichte perfekt wieder. Sie sind sehr detailliert und echt, zusätzlich noch mit viel Witz und Charme versehen. Ein Bilderbuch, das man gut im Frühjahr betrachten und Vorlesen kann, das aber das ganze Jahr über begleiten wird. Schön!

Atlantis 2018 - Hardcover, 32 Seiten - 14,95 € [D] - Format 23 x 27 cm - Illustriert von Emma Lidia Squillari - Deutsche Textfassung von Eva Roth - ab 4 Jahren


Mein kleines Vogelbuch von Katrin Wiehle

Bei uns gibt es viele Vögel. Alle zu kennen ist fast unmöglich. Leider kennen viele Kinder nicht mal die bekanntesten Arten wie Amsel, Meise und Spatz. "Mein kleines Vogelbuch" ist ein Vogelbestimmungsbuch und ein Naturführer für die Allerkleinsten. Die stabilen Pappseiten sind wie gemacht für kleine Kinderhände. Wie auch die anderen Bücher der 100% Naturbuch-Reihe ist das Buch aus Recyclingpapier und mit Ökofarben bedruckt. Es ist wunderbar ansprechend.

Mit diesen Vögeln: Amsel - Bachstelze - Blaumeise - Buchfink - Buntspecht - Eichelhäher - Elster - Feldlerche - Goldammer - Hausrotschwanz - Hausspatz - Kuckuck - Mauersegler - Mäusebussard - Nachtigall - Rauchschwalbe - Rotkehlchen - Saatkrähe - Stadttaube - Star - Storch - Uhu - Wanderfalke - Zaunkönig

Der Text beschränkt sich pro Seite auf etwa einen Satz und zeigt, wo unsere heimischen Vögel leben. Im Garten, auf dem Feld und im Wald. Kurze Infos gibt es noch dazu, was Vögel tun und dass manche im Winter in den Süden fliegen, andere zu Hause bleiben. Das Hauptaugenmerk liegt auf den Vögeln selbst, die einfach und realistisch gezeichnet sind. Und das Beste: Alle Stimmen der Vögel im Buch kann man sich unter www.beltz.de/vogelbuch naturgetreu anhören. Ich bin sehr begeistert. Lausche 24 Vogelstimmen!

Beltz & Gelberg 2018 - Pappbilderbuch, 16 Seiten - 8,95 € [D] - Format 16 x 20 cm - Illustrationen von Katrin Wiehle - ab 3 Jahren


Ein Garten für alle von Laura Bednarski

Der Bär möchte im Wald einen Garten anlegen. Schon lange träumt er davon, und jetzt macht er sich ans Werk; er gräbt und steckt Samen in die Erde. Doch oh weh, immer wenn der Bär gerade einen Schritt geschafft hat, kommen die anderen Tiere des Waldes und machen seine ganze Arbeit zunichte. Jedes Tier erfreut sich an den Gartenerträgen. Zuerst versucht der Bär, etwas Gutes darin zu sehen. Irgendwann ist er einfach nun noch traurig und verlässt seinen Garten. Die Tiere erkennen, dass das so nicht weitergeht und möchten helfen, den Garten neu anzulegen. Ob der Bär ihnen verzeihen kann?

"Ein Garten für alle" passt nicht nur hervorragend ins Frühjahr, das Bilderbuch fiel mir auf den ersten Blick durch die entzückenden Illustrationen auf. Sie sind niedlich und spaßig zugleich. Man fühlt sich beim Anschauen sofort wohl und es wird einem ganz warm ums Herz, schon aufgrund des sympathischen Bären. Die Geschichte zeigt die Arbeit, die in einem Garten steckt, dass diese viel mehr Spaß macht, und sich alle darüber freuen können, wenn man zusammenhilft. Dafür ist der Text sehr kurz gehalten und so, dass viel Spielraum für eigene Gedanken bleibt. So ist das Buch auch schon für kleine Kinder gut verständlich. Ein Bilderbuch zum immer wieder Anschauen und Vorlesen.

Ravensburger Buchverlag 2018 - Hardcover, 32 Seiten - 13,00 € [D] - Format 22 x 30 cm - Illustration und Idee: Laura Bednarski - Co-Autorin: Ruth Rahlff - ab 3 Jahren

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte beachte:
Sobald du deinen Kommentar veröffentlichst, bestätigst du, dass du die Datenschutzbestimmungen dieses Blogs gelesen und akzeptiert hast. Hinweise zur Verarbeitung deiner Angaben und Widerspruchsrechte sind dort aufgeführt. Grundlage ist ebenfalls die Datenschutzerklärung von Google. Vielen Dank für deinen Kommentar!