Montag, 6. November 2017

[Bilderbuch] "Alle sind willkommen!" von Patricia Hegarty

Die kleine Maus will ein Haus bauen. Ein großes, schönes Haus! Da kommt der Frosch vorbei. Er ist traurig, weil er sein Zuhause verloren hat. "Sei nicht traurig!", tröstet die Maus. "Mach dir keine Sorgen, Frosch, bleib einfach hier bei mir. Du wirst schon sehn, alles wird gut - das versprech ich dir!" Gemeinsam machen sie sich ans Werk und schon bald stoßen immer mehr heimatlose Tiere dazu. "Aber", so sagt die kleine Maus, "alle sind bei uns willkommen! Groß und Klein, von fern und nah, sollen sich hier zuhause fühlen, und sicher sein vor der Gefahr." Und so bauen die Tiere sich zusammen ein gemütliches, warmes und sicheres Haus! (Text- und Coverrechte: arsEdition)


Im Wald, auf einer Lichtung,
steht eine kleine Maus.
Sie träumt von ihrer Zukunft
in einem glücklichen Zuhaus
. (S. 5)

... so beginnt dieses reizende Bilderbuch und hatte damit sofort alle unsere Sympathien. Die kleine Maus möchte ein Haus bauen. Zuerst ist das Haus natürlich nur für sie selbst gedacht. Doch dann begegnen ihr viele weitere Tiere, die in Not geraten sind oder Hilfe brauchen oder nicht wissen, wo sie hin sollen. Und weil die kleine Maus ein großes Herz hat, ihr Freundschaft und Hilfsbereitschaft wichtig ist, beschließt sie kurzerhand: "Alle sind willkommen!"

Die Geschichte ist in Reimen erzählt, bzw. wurden diese aus dem Englischen übersetzt. Das ist so allerliebst und warmherzig gelungen, dass man die Gefühle der tierischen Charaktere sofort nachvollziehen kann. Außerdem ist das Bilderbuch wie ein Collage gestaltet, inklusive kürzerer Buchseiten und Guckloch, was die Betrachtung zu etwas Besonderem macht. Für mich sind die Illustrationen, die genau wie die Botschaft des Buches äußerst freundlich und dazu noch sehr entzückend sind, so schön anzuschauen, dass ich mich daran gar nicht sattsehen kann.

Die kleine Maus macht übrigens keine Unterschiede, wer in ihrem Haus willkommen ist. Sie hat für den Frosch, dessen Teich ausgetrocknet ist, ein ebenso großes Ohr wie für die komplette Hasenfamilie, die aus ihrem Bau verjagt wurde. Selbst den großen Bären, vor dem eigentlich alle Tiere Angst haben, nimmt sie bereitwillig auf. Erwachsene Betrachter könnten hier natürlich einen Bezug zur weltpolitischen Lage herauslesen, oder dass damit an die eigene Wert- und Moralvorstellungen appelliert wird. Vielleicht ist das von der Autorin auch so gewollt. Kinder verstehen vor allem die Botschaft von Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft, die keine Unterschiede macht. Neben der herzlichen Ausage kommt auch der Humor nicht zur kurz. Und so ist auch für die Schnecke, die bei den Bauarbeiten überhaupt nicht Schritt halten konnte, am Ende ein Plätzchen in Haus reserviert.

Damaris' Fazit ...
Ein Bilderbuch, das nicht nur wunderschön und gleichzeitig besonders anzusehen ist, sondern dazu die Botschaft eines freundlichen und hilfsbereiten Miteinanders vermittelt, ist "Alle sind willkommen!" Zusammen mit den einfühlsamen Reimen, die die Geschichte sehr charmant präsentieren, hatte es sofort das Herz unserer kleinen (und großen!) Betrachter. Anschauen und lieb haben!


arsEdition 2017 - Hardcover, 32 Seiten - 15,00 € [D] - Format 24 x 27 cm - Illustriert von Greg Abbott - Übersetzt von Maria Höck - Mit kurzen Seiten und Guckloch - ab 4 Jahren

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über eure Kommentare und Anmerkungen.