Mittwoch, 26. April 2017

[Kinderbuch] "Tafiti und das große Feuer" von Julia Boehme

Tafiti und Pinsel trauen ihren Augen kaum. Wie kann es sein, dass die Sonne im Westen gerade erst untergegangen ist und im Osten schon wieder aufgeht? Oh nein, ein Buschfeuer lodert in der Savanne! Jetzt müssen alle Tiere zusammenhalten: Elefanten, Giraffen, Warzenschweine - und sogar Löwen! Die Großen helfen den Kleinen und die Starken den Schwachen. Und am Ende schaffen sie das Unmögliche! (Text- und Coverrechte: Loewe Verlag)


Das Erdmännchen Tafiti und sein Freund Pinsel kommen bei uns so gut an, dass wir froh sind uns mittlerweile schon über den achten Band der Reihe freuen zu dürfen. Und die Freude ist jeweils groß, wenn es an der Zeit ist, ein neues Tafiti-Abenteuer vorzulesen. Vielleicht ist es von Vorteil, wenn man zumindest Band 1 kennt, in dem Kinder Tafiti, seine Familie und Freunde kennenlernen. Ansonsten ist jeder Band so angelegt, dass man die Bücher auch als Einzelbände lesen kann.

Tafitis Heimat ist Afrika, bzw. die Savanne. Hier passiert allerhand. Darum hat jede Tafiti-Geschichte hat ein eigenes Hauptthema, das in eine spannende Handlung gebettet ist. Gleichzeitig stehen die Bücher für Zusammenhalt und Freundschaft, sie zeigen ein sehr liebevolles Miteinander.
In "Tafiti und das große Feuer" sehen sich Tafiti und Pinsel einer großen Gefahr gegenüber. Die Savanne brennt! Ein Buschfeuer kommt direkt auf ihre Heimat, den Erdmännchenbau, zu. So leid es ihnen tut, sie müssen sich unbedingt in Sicherheit bringen, denn ein Buschfeuer kann im Normalfall nicht aufgehalten werden. Doch anstatt nur ihre eigene Haut zu retten, halten sie zusammen, um auch die anderen Tiere in Sicherheit zu bringen. Egal ob Freund oder Feind, alle helfen mit. Mit viel Spannung, aber auch einem tollen Humor, gelingt den Tieren das Unmögliche.

Ich empfand diese Tafiti-Geschichte als besonders spannend. Während des Vorlesens wurden die Augen der Kinder immer größer, sie waren sehr mitgerissen, haben mit Tafiti gezittert, aber auch viel gelacht. Neben der Unterhaltung bekommen Kinder echtes Wissen vermittelt, denn die Ereignisse entsprechen Tatsachen und sind toll recherchiert. Obwohl meine beiden großen Kinder schon selbst lesen können, ist es ein Ritual geworden, dass Tafiti-Bücher zu allererst von mir vorgelesen werden. So können sie die Geschichte genießen und jedes der herzlichen Bilder von Julia Ginsbach genau betrachten. Es war wie immer eine Freude!

Damaris liest ...
jede Tafiti-Geschichte erst vor, bevor sie von den Kindern selbst gelesen wird. So wollen es die Kinder! "Tafiti und das große Feuer" ist sehr spannend und steckt voller echter Informationen. Gleichzeitig ist die Geschichte an manchen Stellen richtig witzig. Die liebevollen Figuren stehen für Hilfsbereitschaft und Freundschaft. Ab der ersten Geschichte waren sie liebgewonnene Charaktere, die durch die Kindheit begleiten. Auch mehrfach!

mini 1 - Der Schelm (9) hat ...
sich bitterlich beschwert, dass er beim ersten Vorlesen nicht dabei war. Mittlerweile hat er das Buch schon mehrmals alleine durchgelesen. Auch in seinem Alter fühlt er sich mit großer Schrift, spannenden Geschichten und schönen Bildern noch sehr wohl.


Loewe Verlag 2017 - Band 8 - Hardcover, 80 Seiten - 7,95 € [D] - Illustrationen von Julia Ginsbach - ab 6 Jahren

Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Damaris,

    deine Tafiti Vorstellungen lese ich mittlerweile selbst gerne und ich werde mir auch irgendwann den ersten Band zulegen, alleine schon wegen der schönen Bilder.
    Liebe Grüße Cindy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Cindy - Wir mögen Tafiti auch total. Die Kinder freuen sich über jedes neue Buch, weil die Charaktere bekannt, die Story aber jedes Mal neu ist. Die Bücher sind auf jeden Fall etwas fürs Kinderbuchregal.

      Löschen

Ich freue mich über eure Kommentare und Anmerkungen.