Montag, 14. November 2016

[Kinderbuch] "Andersens Wintermärchen" von Hans Christian Andersen und Arnica Esterl

Wie kein anderer schafft es der Märchenerzähler Hans Christian Andersen uns mit seinen Märchen zutiefst zu berühren: Das Mädchen mit den Schwefelhölzchen, der kleine Tannenbaum, der so gerne ein Weihnachtsbaum werden möchte, das Märchen vom Engel, der ein Kind ins Himmelsreich begleitet, oder die Geschichte der kleinen Gerda, die sich in den Palast der Schneekönigin wagt, um ihren Freund Kay zu retten, sind seit Generationen bekannt und beliebt. Diese Anthologie vereint Andersens schönste Wintermärchen - wundervoll illustriert von der Bilderbuchkünstlerin Anastassija Archipowa, die die besondere Stimmung der Märchen in zarten Aquarellen ausdrucksstark interpretiert. (Text- und Coverrechte: Esslinger Verlag)


Hans Christian Andersen gehört zu den bekanntesten Märchenerzählern. Er hat eine Art zu erzählen, die sehr anrührt. Und ja, ich persönlich gebe gerne zu, dass sich ein dicker Klos in meinem Hals bildet, und es in meinen Augen verdächtig glitzert, sobald ich "Das Mädchen mit den Schwefelhölzchen" vorlese. Weil Märchen und die Winter- und Weihnachtszeit einfach zusammengehören, enthält "Andersens Wintermärchen" die schönsten von ihnen.

Das Buch besteht aus einer Sammlung von vier bekannten Märchen: Das Mädchen mit den Schwefelhölzchen, Der Tannenbaum, Der Engel und Die Schneekönigin. Folgerichtig haben alle Geschichten etwas mit Weihnachten oder Winter zu tun. Sprachlich sind die Märchen sehr ursprünglich, wurden aber von Arnica Esterl bearbeitet, sodass Kinder ab etwas 5 Jahren sie problemlos verstehen und der Geschichte folgen können. Die Länge ist genau richtig. Keine zu kurzen Geschichten, gerade so, dass Kinder gerne zuhören und die Vorlesezeit zu einem schönen Miteinander wird.
Weil Andersens Märchen so realistisch gehalten sind, treffen sie mitten ins Herz. Sie sind emotional und haben ein Ende, das zur Geschichte passt, das verblüfft, aber auch traurig stimmen kann. Bei jedem Märchen wir eine große Gefühlspalette angesprochen. Die fantastische Komponente ist sehr fesselnd, und nicht übertrieben wahrnehmbar, weil sich diese Elemente wunderbar in die Geschichten einfügen.

Jedes der Märchen wurde mit vielen farbigen Illustrationen von Anastassija Archipowa gestaltet. Die Bilder sind in zarten Farben gehalten, sehr kunstvoll, und unterstützen die jeweilige Stimmung perfekt. Sie sind sehr aussagekräftig, verfehlen ihre Wirkung auf keinen Fall. Am Ende finden Leser eine kurze Vorstellung der Autoren und der Illustratorin.

Damaris hat ...
in "Andersens Wintermärchen" eines ihrer Lieblingsmärchen gefunden, bei dem sie jedes Mal aufs Neue gerührt ist und emotional mitgerissen wird. Kinder lauschen Andersens Märchen gebannt, weil sie keiner Norm folgen und trotz Phantastik sehr realistisch wirken. Das Buch enthält vier der bekanntesten Winter- und Weihnachtsmärchen und ist als fester Bestandteil beim Vorlesen in der Weihnachtszeit sehr zu empfehlen.

mini 2 - Die Träumerin (7) lauschte ...
völlig fasziniert der Geschichte vom Tannenbaum, der immer wieder die falschen Erwartung an seine Leben hat. Mit dem Ende und der Stimmung des Märchens konnte sie sehr gut umgehen, weil beides der Realität entspricht.


Esslinger Verlag 2016 - Hardcover mit Glitzerlack und Lesebändchen, 88 Seiten - 16,99 € [D] - mit Bildern von Anastassija Archipowa - bearbeitet von Arnica Esterl - ab 5 Jahren

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über eure Kommentare und Anmerkungen.