Dienstag, 8. November 2016

[Bilderbuch] "Ein heimlicher Weihnachtsgast" von Annette Amrhein

© Cover Magellan Verlag
Bär zieht neu in den großen Wald und bereitet sich gleich fleißig auf den Winterschlaf vor. Doch vor lauter Arbeit schläft er gar nicht ein und verpasst den Winterschlaf. Darum möchte er das erste Mal Weihnachten feiern und lädt alle Tiere des Waldes in seine schön geschmückte Höhle ein. Leider hat er nicht gemerkt, dass die andere Tiere Angst vor ihm haben. Am Weihnachtsabend sitzt er alleine an dem festlich gedeckten Tisch - wirklich ganz alleine?


Weihnachtszeit bedeutet bei uns Vorlesezeit. Weihnachtliche Bilderbücher, gerne mit allem, was dieses Fest so besonders macht, sind dafür ideal. Sie unterstützen die anheimelnde Stimmung mit Bild und Text und tragen zum gemütlichen Beisammensein bei. "Ein heimlicher Weihnachtsgast" ist ein wunderschönes Bilderbuch mit charakteristischer Weihnachtsstimmung und Themen wie Vertrauen und Freundschaft.

Schon am Anfang des Buches gibt es einige Missverständnisse. Die Waldtiere interpretieren den Eifer des Bären, seine Höhle winterfertig zu machen, nämlich falsch. Daraufhin haben sie Angst vor ihm. Der Bär ist aber sehr freundlich und gibt sich große Mühe, es den eingeladenen Weihnachtsgästen so schön und gemütlich wie möglich zu machen. Er schnitzt, er schmückt und kocht. Die Ernüchterung kommt, als er dann am Weihnachtsabend alleine dasitzt. Zum Glück gibt es für ihn dann noch eine freudige Überraschung.

"Ein heimlicher Weihnachtsgast" gehört zu den emotionalen Bilderbüchern. Kinder spüren das anfängliche Missverständnis sehr genau, und die Enttäuschung des Bären ist so greifbar, dass es sehr zu Herzen geht. Am Ende können sie sich jedoch auch uneingeschränkt mit ihm freuen.
Die Illustrationen sind sehr plastisch und herrlich detailverliebt anzusehen. Sie gehen jeweils über eine Doppelseite und vermitteln ein freundliches und behagliches Gefühl. Der Text ist bereits für jüngere Kinder gut verständlich, ältere Kinder genießen die Geschichte ebenso. Man möchte es immer wieder anschauen und vorlesen.

Damaris empfindet ...
"Ein heimlicher Weihnachtsgast" als großartiges Weihnachtsbilderbuch. Die Geschichte ist sehr herzlich und emotional, die Bilder so hochwertig und so ins Detail gehend, wie man sich das für ein Bilderbuch wünscht. Ganz nebenbei vermittelt das Buch eine schöne Grundaussage und hat eine heimelige Weihnachtsstimmung. Perfekt für die Vorweihnachtszeit!

mini 2 - Die Träumerin (7) hat ...
sehr mit dem lieben Bären gelitten, der sich so viel Mühe für ein schönes Fest gab und am Ende (augenscheinlich) vergeblich auf Gäste wartete. Zum Glück konnte sie schon früh erkennen, dass auf den Bären noch eine Überraschung wartet. Sie wollte das Bilderbuch sofort von vorne beginnen.


Magellan Verlag 2016 - Hardcover, 32 Seiten - 13,95 € [D] - Format 22 x 29 cm - mit Illustrationen von Sabine Straub - ab 3 Jahren

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über eure Kommentare und Anmerkungen.