Sonntag, 24. Juli 2016

[Kinderbuch] "Woodwalkers: Carags Verwandlung" von Katja Brandis

Auf den ersten Blick sieht Carag aus wie ein normaler Junge. Doch hinter seinen leuchtenden Augen verbirgt sich ein Geheimnis: Carag ist ein Gestaltwandler. Aufgewachsen als Berglöwe in den Wäldern lebt er erst seit Kurzem in der Menschenwelt. Das neue Leben ist für ihn so fremd wie faszinierend. Doch erst als Carag von der Clearwater High erfährt, einem Internat für Woodwalker wie ihn, verspürt er ein Gefühl von Heimat. In Holly, einem frechen Rothörnchen, und Brandon, einem schüchternen Bison, findet er Freunde. Und die kann Carag gut gebrauchen - denn sein neues Leben steckt voller Gefahren ... (Text-, Cover- und Zitatrechte: Arena Verlag)


Die Vorstellung, sich von einem Tier in einen Menschen verwandeln zu können, ist für Kinder unheimlich faszinierend. Katja Brandis erzählt in ihrem neuesten Roman und Trilogiestart "Woodwalkers: Carags Verwandlung" die Geschichte von einem Puma und gleichzeitig Menschenjungen. Das ist sehr packend und bei aller Fantasy auch herrlich natürlich.

Carag lebt als Puma mit seiner Familie zusammen. Manchmal nimmt die Mutter ihre Kinder mit in die Menschenwelt, verwandelt sich mit ihnen zum Mensch und sie erleben zusammen einen Tag voller Faszination aber auch Gefahr. Trotzdem wünscht sich Carag dieses Leben mehr, als sein Leben als Puma. Er beschließt als Mensch zu leben. Zuerst geht sein Plan auf, doch er bleibt in seiner Pflegefamilie und bei seinen Mitschülern ein Außenseiter. Erst als Carag auf die Clearwater High kommt, eine Schule für Wandler, findet er Freunde und Selbstvertrauen.

Und leider sind nicht, wie ich mal dachte, alle Menschen nett. Einige Leute in der Schule flüstern blöde Bemerkungen über mich, wenn sie denken, dass ich sie nicht hören kann (kann ich leider doch, ihr Flüstern klingt für Wandler-Ohren ziemlich laut). Und die noch schlimmeren Leute sind ungefähr so sympathisch wie ein tollwütiger Pfeifhase. - S. 19

Das Leben eines Woodwalkers in Menschengestalt ist voller Gefahren, denn niemand soll davon erfahren, dass es Tiere gibt, die sich in Menschen verwandelt können. So kommt es auch des Öfteren vor, das Carag in brenzlige Situationen gerät. Außerdem hat er einen Gegenspieler, der ihm Angst und Kummer macht. Die Geschichte spielt in den USA, das Schulsystem ist aber Deutsch. Für meinen Geschmack hätte die Handlung, die hauptsächlich vom Schulalltag geprägt ist, noch etwas mehr an Spannung vertragen können. Leser ab 10 Jahren könnten das aber anders empfinden.

Die Eigenschaften der Tiere werden im Buch sehr natürlich wiedergegeben, ebenso die Gefühle von Carag als Mensch. Der Junge, dessen Leben anders lief, als er sich vorgestellt hatte, gewinnt mit fortschreitender Handlung echte Freunde und viel Selbstvertrauen. Das Buch wird Mädchen und Jungen unterhalten, letztere aber ganz besonders ansprechen. Nach einem spannenden Finale sind zwar noch nicht alle Rätsel gelöst, die Geschichte endet jedoch mit einem positiven, stimmigen Zwischenergebnis. Junge Leser können sich auf die erlebnisreiche Fortsetzung von Carags Geschichte freuen.

Damaris ist ...
sehr glücklich mit Fantasy für junge Leser, der eine eigene Natürlichkeit innewohnt, und die völlig unkitschig daherkommt. Denn abseits von Magie und Zauber geht es bei "Woodwalkers: Carags Verwandlung" um Tiere, die auch in Menschengestalt leben können. Carags Entwicklung gefällt sehr gut. Die Handlung interessiert junge Leser sofort. Sie ist meist spannend und jugendlich humorvoll. Empfehlenswert!


Arena Verlag 2016 - Band 1 - Hardcover, 272 Seiten - 12,99 € [D] - mit Zeichnungen von Claudia Carls - ab 10 Jahren

Kommentare:

  1. Halli hallo

    Ich habe meinen Kindern schon den Klappentext vorgelesen und in der Buchhandlung hielten wir es auch schon in den Händen.
    Könnte gut sein dass es bei uns einziehen darf ;)

    Liebe Grüsse
    Bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Bea - Mich würde ja interessieren, ob der erste Woodwalkers-Band inzwischen bei euch eingezogen ist :-) Ist ja jetzt schon eine ganze Weile her ... Ich denke, dass deinen Kindern die Geschichte sehr gut gefallen könnte.

      Löschen
    2. Noch nicht...
      " Leon Reed" von Sabine Kruber und " Last Serets- Das Rätsel von Loch Ness" von Richard Dübell haben sich irgendwie noch dazwischengeschoben....

      Liebe Grüsse
      Bea

      Löschen
  2. Hallo Damaris,

    schon das Cover finde ich anziehend, musste sohar zweo mal hinschauen, um den Puma zu erkennen. Beim nächsten Buchhandlungs Besuch werde ich es mir genauer anschauen. :)
    Liebe Grüße Cindy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Cindy - Der erste Woodwalkers-Band ist wahrscheinlich für die Zielgruppe, ab etwa 10, interessanter als für All Age-Leser. Es geht viel um den Schulalltag. Trotzdem macht das Abtauchen in solche Geschichten auch mir ab und zu richtig Spaß.

      Löschen

Ich freue mich über eure Kommentare und Anmerkungen.