Mittwoch, 30. März 2016

[Bilderbuch] "Tafiti und der geheimnisvolle Kuschelkissendieb" von Julia Boehme

© Cover Loewe Verlag
Es ist Zeit zum Schlafengehen. Tafiti möchte noch schnell sein Kuschelkissen von draußen holen. Doch, oh Schreck, es ist spurlos verschwunden! Zum Glück hilft Freund Pinsel beim Suchen, obwohl es schon dunkel ist und er sich etwas fürchtet. Die lieben Glühwürmchen leuchten den Freunden den Weg. Ob sie den Kuschelkissendieb bald aufspüren können?


Meine Kinder lieben Tafiti, seinen Freund Pinsel und alles, was die beiden in der Savanne erleben. Sie sehnen jedes neue Tafiti-Kinderbuch herbei. Mit "Tafiti und der geheimnisvolle Kuschelkissendieb" ist jetzt das erste Bilderbuch des liebenswerten Erdmännchens erschienen - mit weniger Text, seitenfüllenden Bildern und einer herzlichen Freundschafts- und Gutenachtgeschichte. Damit schließt sich die Lücke zu einer jüngeren Zielgruppe.

Jedes kleine Kind kann nachfühlen, was es heißt, ohne das geliebte Kuscheltier oder die Schmusedecke ins Bett zu müssen. Das geht überhaupt nicht! So ist das Mitgefühl ist groß, als Tafiti vor dem Zubettgehen sein Kuschelkissen vermisst. Aber er hat ja seinen guten Freund Pinsel, dem bei Dunkelheit zwar etwas mulmig ist, der sich aber trotzdem bereit erklärt, gemeinsam mit Tafiti nach dem Kissen zu suchen. Während ihrer Suche entdecken die Freunde Schönes und Seltsames, Hilfsbereitschaft und auch Tiere, die sich gestört fühlen. Bis sie zuletzt eine große Überraschung erleben. Besonders schön fand ich die Integration der vielen authentisch-afrikanischen Tiere, die durch ihr Sprachvermögen und manche Eigenheiten den Kindern sehr nahe gebracht werden.

Die Geschichte ist spannend ohne aufzuregen. Das ist gerade für kleinere Kinder sehr angenehm. Die Bilder von Tafiti-Illustratorin Julia Ginsbach unterscheiden sich in ihrer Farbgebung von den Kinderbüchern. Sie sind nicht ganz so bunt und richten den Fokus immer auf eine bestimmte Szene der Geschichte. Dabei sind sie sehr niedlich gehalten. Rund um die Hauptgeschichte gibt es viel zu entdecken und zu erleben. Vieles ist total süß oder einfach nur zum Schmunzeln. Und vielleicht, nur vielleicht, ist Tafitis Kuschelkissen ja nie wirklich weit entfernt. 

Damaris ist ...
entzückt von diesem liebevollen Bilderbuch. Endlich gibt es Tafiti auch für jüngere Kinder. Die Geschichte benötigt keine Vorkenntnisse, sie ist etwas völlig Neues, wird aber auch von Kindern geliebt, die schon Tafitis Kinderbuch-Abenteuer kennen. "Tafiti und der geheimnisvolle Kuschelkissendieb" eignet sich wunderbar als spannende und herzliche Gutenachtgeschichte, wird aber auch zwischendurch immer wieder bezaubern. Das Buch ist so süß!


Loewe Verlag 2016 - Hardcover mit Spotlack, 32 Seiten - Format 24 x 27 cm - farbig illustriert von Julia Ginsbach - ab 3 Jahren

Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Damaris,

    ich schaue mir das Cover an und entdecke schon da viele winzige Details, die Eule, die Ameisen oder das zufriedene Mondgesicht. Dabei rätsel ich auch was Pinsel für ein Tier ist? Tafiti ist ein Erdmännchen. Vielleicht irgendeine Schweineart?
    Liebe Grüße Cindy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Cindy - "Tafiti" ist eine ganz tolle Reihe, und dass es jetzt ein Bilderbuch gibt, ist genial! Pinsel ist ein Pinselohrschwein :-) Er ist super und sehr witzig!

      Löschen

Ich freue mich über eure Kommentare und Anmerkungen.