Samstag, 25. Juli 2015

[Bilderbuch] "Prinzessin Ida und eine besondere Überraschung" von Annette Moser

© Cover Loewe Verlag
Prinzessin Ida ist sehr aufgeregt, denn heute kommen der König und die Königin endlich von einer langen Reise zurück. Die kleine Prinzessin möchte ihren Eltern eine ganz besondere Überraschung bereiten und macht sich mit Eule Filu auf in den Zauberwald, um dort nach etwas Besonderem zu suchen. Auf dem Weg wird sie von vielen ihrer Freunde aufgehalten, die Hilfe benötigen, und plötzlich weiß Prinzessin Ida nicht mehr, wie sie den Weg zum Schloss zurückfinden soll. Wie soll das mit der Überraschung jetzt noch klappen?


Entgegen aller Bemühungen Mädchen und Jungen gleichberechtigt zu erziehen, gibt es viele Bilderbücher, die eher ein Geschlecht ansprechen. Zum Beispiel Ritter oder Dinos die Jungen, Feen und Prinzessinnen die Mädchen. Das ist auch gar nicht schlimm, denn jedes Kind muss sich orientieren, was Vorlieben und Einstellungen betrifft, die dann auch mal komplett vom Mainstream abweichen können. "Prinzessin Ida und eine besondere Überraschung" ist vordergründig ein echtes Mädchenbuch. Doch auch unser Ältester hört die Geschichte sehr gerne, gerade weil sie so vielschichtig ist.

So begegnet Prinzessin Ida, während sie nach einer Überraschung für ihre Eltern sucht, Freunden ganz unterschiedlicher Art. Echten Tieren und Fabelwesen, Drachen, kleinen Zauberlehrlingen und sogar Elfen. Diese Vielschichtigkeit gefällt den jungen Zuhörern ganz besonders. Alle Freunde benötigen Hilfe oder sind wegen irgendetwas traurig. Die kleine Prinzessin zögert nicht, schenkt jedem Aufmerksamkeit und hilft mit dem was sie hat. Zwar möchte ihr Begleiter, Eule Filu, die Hilfe immer wieder ausreden, doch Prinzessin Ida lässt sich nicht beirren. Am Ende zeigt sich, dass aus ihrem Verhalten ein echtes Miteinander entstanden ist und auch Ida etwas zurückbekommt.

Diese Grundaussage verstehen schon kleine Kinder. Das Bilderbuch ist sehr freundlich und voller wohlwollender Gefühle. Die Zeichnungen von Heike Vogel sind realistisch-niedlich und haben etwas märchenhaftes. Auch an einen Spannungsbogen zum Ende hin wurde gedacht. Danach können Kinder beruhigt aufatmen und den positiven Abschluss mit einer tollen Überraschung erleben. Ein besseres Geschenk hätte sich Ida für ihre Eltern nicht ausdenken können.

Damaris ...
ist im Herzen wohl selbst eine Prinzessin. Die freundliche Geschichte spricht sofort an, und die entzückende Gestaltung ist das Krönchen dieses Bilderbuches. Prinzessin Ida erobert mit ihrer lieben und fröhlichen Art sofort jedes Kinderherz. Die positive Grundaussage ist wertvoll. Ein zauberhaftes Bilderbuch, (nicht) nur für Mädchen.

mini 2 - Die Träumerin (6) ...
hat selbst eine sehr hilfsbereite Art und fühlt mit jedem einzelnen Freund, der in irgendeiner Klemme sitzt. Mit Idas Freundlichkeit kann sie sich voll und ganz identifizieren. Das kleine Einhorn ist ihr Favorit, auf dieser Seite verweilt sie immer am längsten.

mini 1 - Der Schelm (7) ...
hat das Buch gerade heute als Nachtlektüre gewählt, wohlgemerkt ein "Mädchenbuch". Als Leseanfänger versucht er sich schon selbst am Text.


Loewe Verlag 2015 - Hardcover mit Glitzerlack, 32 Seiten - 12,95 € [D] - illustriert von Heike Vogel - Format 24 x 27 cm - ab 4 Jahren

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über eure Kommentare und Anmerkungen.