Montag, 27. April 2015

[Kinderbuch] "Ritter Tobi und der kleine Drache Hoppla" von Frauke Nahrgang

Als Tobi Hoppla zum ersten Mal begegnet, traut er seinen Augen nicht: Dieses niedliche Geschöpf soll ein Drache sein? Drachen sind doch furchterregend, groß und stark. Aber der kleine Drachen sucht keinen Zank und Streit, sondern hätte lieber einen Freund. Ab da erleben Tobi und Hoppla viele Abenteuer zusammen auf und um Burg Funkelstein, beim Turnier, mit anderen Drachen und Möchtegern-Dichtern. (Cover- und Textquelle: cbj Verlag)


Es gibt sehr viele Bücher für Leseanfänger. Mir am sympathischsten sind die, bei denen Kinder humorvoll und nicht zu überfordernd ihr Lesevermögen üben und ausbauen können. Die Bücher über Ritter Tobi gehören zu der Verlagskategorie Schau mal, wer da spricht. "Ritter Tobi und der kleine Drache Hoppla" ist ein Sammelband mit allen vier Abenteuern des kleinen Ritters und seinem Drachen.

Unser Sohn ist in der ersten Klasse und liest inzwischen sehr gerne. Am liebsten natürlich mit mir zusammen. Es klappt schon recht gut, jedoch habe ich festgestellt, dass er bei längeren Texten, die er alleine lesen soll, leicht überfordert und lustlos wird. Die Erstlesebücher Schau mal, wer der spricht sind nach dem Theater- oder Drehbuchprinzip aufgebaut. Pro Kapitel gibt es zwei bis drei Darsteller (z.B. Tobi, Hoppla und Fürst Adalbert). Wir legen fest, wer welche Rolle liest/übernimmt, und dann geht es auch schon los.

Die jeweiligen Kapitel werden in kurzen Sätzen erzählt, bei denen sich die Personen, und somit auch die Leser, abwechseln. Die meisten Wörter sind einfach, es ist aber auch ab und an mal ein längeres, komplizierteres Wort dabei. Macht gar nichts, Kinder sollen das Lesen ja üben, und der erwachsene Mitleser kann hier unterstützen und helfen. Die kurzen Szenen sind abwechslungsreich, spannend und sehr humorvoll geschrieben. Außerdem ist der Drache äußerst niedlich. Unser Sohn lacht oft laut los und versteht die Zusammenhänge komplett. Selbst, wenn eine Szene schon länger zurückliegt und ich nachfrage, kann er mir den Inhalt genau wiedergeben. Musste ich unseren Erstleser bisher eher zum Weiterlesen animieren, hat "Ritter Tobi und der kleine Drache Hoppla" ihn so motiviert, dass er ein Kapitel nach dem anderen lesen will.

Damaris unterstützt ...
das Lesenlernen mit dem größtmöglichen Einsatz. Mit "Ritter Tobi und der kleine Drache Hoppla" haben wir ein wunderbares Exemplar gefunden, dass unseren Erstleser nicht überfordert, sondern ständig motiviert. Das gemeinsame Lesen ist so humorvoll, dass wir immer viel Spaß haben und nicht genug bekommen können. Gleichzeitig sind die Kapitel so spannend, dass auch der Nervenkitzel nicht zu kurz kommt. Die Gemeinschaft beim Lesenlernen ist einfach toll!

mini 1 - Der Schelm (7) hat ...
mit diesem Erstlesebuch seine Fähigkeiten messbar verbessert. Es klappt mittlerweile schon recht flüssig und mit wenigen Fehlern. Er möchte immer den Part des Drachen Hoppla übernehmen. Der freche und lustige Freund von Tobi motiviert ihn bei jedem Kapitel aufs Neue.


cbj Kinder- und Jugendbücher 2015 - Hardcover, 176 Seiten - 9,99 € - Sammelband mit vier Abenteuern - farbig illustriert von Barbara Korthues - ab 6 Jahren

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über eure Kommentare und Anmerkungen.