Montag, 16. Februar 2015

[Bilderbuch] "Quentin Qualle: Rock am Riff" von Heinz Rudolf Kunze und Jens Carstens (mit Lieder CD)

© Cover Loewe Verlag
Es beginnt damit, dass Quentin Qualle und seiner Freundin Gabi Garnele auf einem Abendspaziergang (oder besser Abendspazierschwimm) ein seltsamer grauer Kasten auffällt. Und der macht auch noch Geräusche. Musik! Schnell entsteht ein Streit zwischen Albertos Krebs-Gang und Quentins Freunden. Jeder will die tolle Musikkiste haben. Ein Wettkampf soll entscheiden. Wer mit seiner Band beim Schulfest mehr Applaus erhält, darf die Musikkiste für immer behalten. Jetzt heißt es üben, denn Quentins Band Status Q will unbedingt geben Krabba, die Band der Krebse, gewinnen.


Gerade mal ein halbes Jahr ist vergangen, seit "Die Muräne hat Migräne", das erste Buch der Quentin Qualle-Reihe, erschienen ist. Das Bilderbuch der Autoren und Musiker Heinz Rudolf Kunze und Jens Carstens hatten meine Kinder sofort ins Herz geschlossen, die große Spannung und wertvolle Message kamen einfach gut an. Mit "Rock am Riff" erscheint nun ein neues Abenteuer mit dem Quallenjungen Quentin. Das Augenmerk liegt hier nicht so sehr auf rasanter Spannung, vielmehr geht es hier um Zusammenhalt und Freundschaft.

Wer den ersten Band schon kennt, der ist natürlich auch bestens über Quentin, seine Familie und Freunde informiert. Auch bei "Rock am Riff" wird die Quallenfamilie auf der ersten Seiten vorgestellt. Die Kinder werden gar nicht müde zu zeigen, wen sie schon kennen und die Namen aufzuzählen. Auch wenn das Buch zu einer Serie gehört, kann es als eigenständiges Bilderbuch betrachtet und vorgelesen werden. Man benötigt kein Wissen aus dem ersten Abenteuer.

"Rock am Riff" steht völlig im Zeichen der Musik. Ein Wettbewerb bringt Spannung mit sich. Viel wichtiger ist jedoch das Miteinander und die Freundschaft der Bandmitglieder. Die Bilder von Tafiti-Illustratorin Julia Ginsbach sind herrlich. Und auch für Erwachsene gibt es hier Wortwitz und abgewandelt Bekanntes zu entdecken. Alleine die Namen der Bands, Krabba und Status Q, wecken Assoziationen. Bei abgewandelten Schlagerstar-Namen, wie Petro Maffhai, Kate Barsch, Sirene Fischer oder Haino, muss man einfach lachen. Kinder können diese Verbindungen eher weniger herstellen. So hat das Buch für Vorleser und Zuhörer gleichermaßen einen humorvollen Unterhaltungswert.

Damaris mag ...
die Bücher der Quentin Qualle-Reihe unheimlich gerne. So auch das neueste Bilderbuch "Rock am Riff". Das immer aktuelle Thema von Freundschaft und Zusammenhalt wurde modern und lustig umgesetzt. Die Kindern fiebern mit und lernen einiges über Musik und Instrumente. Die erwachsenen Vorleser müssen beim Wortwitz und den lustigen Abwandlungen schmunzeln. Auch hier liegt eine CD mit fünft fetzigen Kindersongs bei. Richtig klasse!

"Mama, ich möchte auch mal die CD von Quentin Qualle haben!" So ähnlich muss ich mir das gerade des Öfteren von mini 2 - Der Träumerin (5) anhören. Die CD steckt nämlich überwiegende im Player des Bruders mini 1 - Der Schelm (7) - und wird dort gehütet wie ein Schatz. Wie gut, dass wir beide Bilderbücher der Reihe und somit auch beide CDs haben. Sie werden immer direkt nach dem Vorlesen gehört ... und dazwischen auch ... und am Abend ... und nach dem Aufstehen ...


Loewe Verlag 2015 - Band 2 - Hardcover, 32 Seiten - 14,95 € [D] - Format 24 x 27 cm - farbig illustriert von Julia Ginsbach - mit Lieder CD - ab 4 Jahren

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über eure Kommentare und Anmerkungen.