Montag, 1. Dezember 2014

[Bilderbuch] "Zehn Glitzersternchen und ein Weihnachtswunder" von Jana Frey

© Cover Arena Verlag
Der kleine Engel Aureli bekommt vom Winterwind unverhofft zehn Sternchen vor die Füße gepustet. Sie glitzern so schön! Aureli ist völlig hingerissen und würde die Sternchen gerne behalten. Doch dann begegnen ihr allerhand Freunde, die eine Aufmunterung durch ein Sternchen gut gebrauchen können. Am Ende hat Aureli nur noch einen einzigen Stern übrig - Und dieser wird zu einem echten Weihnachtswunder.


"Zehn Glitzersternchen und ein Weihnachtswunder" gehört zu den Büchern, bei denen (meist) von 10 rückwärts bis 1 gezählt wird. Verbunden ist das mit einer netten Geschichte, die Sinn ergibt, und für Kinder gut nachvollziehbar ist. Hier ist die Geschichte klassisch weihnachtlich gehalten, ganz ohne den Weihnachtsmann, dafür mit Engeln, Kindern, Tieren und Schneewichteln. Die Message, die Kindern hier vermittelt wird, ist besonders reizvoll.

Das Bilderbuch wird ab 3 Jahren empfohlen. Darum könnte man auch meinen, dass meine Kinder, mit 5 und 7, schon etwas zu alt für das Buch sind. Weit gefehlt, sie lieben es! Dabei kann ich nicht einmal genau benennen, an was das liegt. Die Bilder sind für den Geschmack eines Erwachsenen fast schon etwas zu niedlich-kitschig gehalten, dabei aber anschaulich und klar gezeichnet. Doch erfahrungsgemäß muss der eigene Geschmack nicht automatisch auf Kinder zutreffen, hier wird das sehr deutlich. Mein Sohn und meine Tochter sind gleichermaßen fasziniert von dem süßen Engelmädchen Aureli und den herzlichen Tieren. Dazu sind die Sterne plastisch und funkelnd gestaltet und werden somit zum Blickfang auf jeder Seite. Bei unserem Buch sind sie jedoch nicht bunt, sondern allesamt golden.

Dann besitzt dieses Zählbuch nicht nur eine Geschichte, die die Zahlen 1-10 beinhaltet, sondern zudem eine Message, die mir sehr gut gefällt. Hilfsbereitschaft, Teilen und Freude schenken sind die Grundthemen des Buches. Engel Aureli könnte auch alle Sternchen für sich behalten, aber sie hilft Freunden, denen es nicht so gut geht, die evtl. krank sind. Oder sie macht anderen einfach eine Freude. Diese Botschaft kommt sogar schon bei kleinen Kindern an.

Damaris hat ...
gar nicht erwartet, dass in "Zehn Glitzersternchen und ein Weihnachtswunder" so viel mehr steckt, als man auf den ersten Blick vermuten könnte. Die sehr niedliche, aber leicht kitschige Aufmachung entspricht nicht ganz meinem bevorzugten Bilderbuchstil ... aber, die Kinder lieben das Buch! Schon während des Vorlesens merkt man, dass die Geschichte eine schöne Thematik beinhaltet, die schon kleine Kinder verstehen können. Somit hat das Buch echten Vorbildcharakter.

mini 2 - Die Träumerin (5) ist ...
am meisten von Aureli, dem kleinen Engelmädchen, angetan. Sie sieht auch einfach zu süß aus, mit ihrem rosa Röckchen und dem freundlichen Gesicht. Auch ihr Charakter ist sehr herzlich. So etwas kommt bei der Träumerin immer gut an.

mini 1 - Der Schelm (7) mag ...
das Buch total gerne, obwohl er schon etwas über dem empfohlenen Alter ist. "Zehn Glitzersternchen und ein Weihnachtswunder" ist bei weitem kein Mädchenbuch. Den Schelm begeistern die funkelnden Sternchen. Auf jeder Seite verrät er, welcher Stern auf der nächsten Seite die Hauptrolle hat, bzw. welcher als nächstes verschenkt wird.


Arena Verlag 2013 - Hardcover, 22 Seiten - 9,99 € [D] - mit Glitzersternen und Stanzungen - Illustrationen von Denitza Gruber - Format 22 x 29 cm - ab 3 Jahren

Kommentare:

  1. Liebe Damaris,

    der Zeichenstil gefällt mir auf Anhieb. Es schaut ganz wunderbar aus. Aureli ist auch ein schöner Name. Das Buch werde ich mir merken.

    Liebe Grüße
    Cindy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Cindy - Der Stil ist sehr süß, fast schon etwas kitschig. Mir schon fast too much, aber den Kindern gefällt das Buch sehr gut.

      Löschen

Ich freue mich über eure Kommentare und Anmerkungen.