Donnerstag, 18. Dezember 2014

[Bilderbuch] "Die unglaubliche Reise zum Weihnachtsmann" von Pina Gertenbach

© Cover Arena Verlag
Der Bär und seine fünf Freunde haben schon alles gemacht, was man vor Weihnachten eben so macht: mindestens zehnmal Plätzchen gebacken und alles weihnachtlich geschmückt. Aber was, wenn der Weihnachtsmann nicht weiß, wie er zu ihnen finden kann? Da hat der Bär die Idee, den Weihnachtsmann einfach zu suchen, und die Freunde machen sich auf den Weg. Leider ist er nicht mehr in seiner geheimen Wichtelwerkstatt und auch nicht in der Engelsbäckerei. Dann entdecken die Freunde ein Haus im Wald. Ob hier der Weihnachtsmann wohnt?


"Die unglaubliche Reise zum Weihnachtsmann" ist ein Wimmelbilderbuch. Aber nicht nur eines, das man anschauen kann. Hinter den stabilen Pappseiten steckt eine fortlaufende Geschichte, die Kinder ab 2,5 - 3 Jahren schon gut verstehen können. Das Cover ziert eine rotglänzende Folie, einzelne Details werden ansprechend hervorgehoben. Das macht Lust auf das Abenteuer von Bär und seinen Freunden.

Mir fiel auf, dass die Tiere im Buch keine Eigennahmen haben, sie heißen ganz ursprünglich: Bär, Eule, Fuchs .... und sogar ein kleiner Drache gehört zum Freundeskreis. Die Freunde wandern von Seite zu Seite, auf der sich immer eine schöne Szene zeigt. Die Wichtelwerkstatt, eine Engelsbäckerei oder eine belebte Waldlichtung. Man könnte das Buch den ganzen Tag anschauen und immer wieder gäbe es Neues zu entdecken.
Zusätzlich können Kinder die sechs Freunde auf jeder Seite neu suchen. Manchmal ist das ganz leicht und manchmal verstecken sie sich auch hinter einem der Türchen, die im Buch verteilt sind. Einige Details sind sehr lustig. 

Im Buch gibt es 24 Adventskalendertürchen, die sogar nummeriert sind. Theoretisch könnte man "Die unglaubliche Reise zum Weihnachtsmann" also als Buch-Adventskalender nützen. Kinder werden die Türchen aber während der Geschichte öffnen, oder wenn sie das Buch alleine anschauen. Das macht die Betrachtung noch spannender. Sehr schön ist die Griffvertiefung bei den einzelnen Türchen. So bekommen Kinder diese gut auf, wissen, in welche Richtung geöffnet wird, und es reist nichts ab.

Damaris freut ...
sich jedes Mal, wenn die Kinder mit dem Buch gemeinsam auf dem Sofa sitzen und die einzelnen Szenen kommentieren. Obwohl das Wimmelbuch auch Text zum Vorlesen hat, können sich Kinder damit ganz gut alleine beschäftigen. Kleine Kinder benötigen vielleicht anfangs etwas Unterstützung beim Öffnen der Türchen, ältere Kinder können das komplett alleine. Ein Wimmelbilder-Spaß fürs Kindergarten- bis ins Grundschulalter.

mini 2 - Die Träumerin (5) hat ...
bis heute noch nicht alle Türchen im Buch entdeckt. Einige sind noch fest verschlossen. Darum ist sie immer sehr begeistert, wenn sie wieder eines findet. Über den Fuchs im Klohäuschen lacht sie sehr.

mini 1 - Der Schelm (7) sucht ...
am liebsten die sechs Freunde in jeder Buchszene. Sehr gerne mag er den kleinen Drachen. Auch gefällt ihm gefällt der Zeichnungsstil, er hat etwas von einem Comic. Viele Tierattribute (z.B. eine lange Schnauze oder scharfe Zähne) kommen hier besonders gut zur Geltung.

Arena Verlag 2014 - Pappbilderbuch, 12 Seiten - 7,99 € [D] - mit Effektfolie auf dem Cover - Format 30 x 23 cm - ab 2 Jahren

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über eure Kommentare und Anmerkungen.