Dienstag, 23. September 2014

[Kinderbuch] "Zauberhafte Überraschung" von Maja von Vogel

Was tun, wenn ein Einhorn vom Himmel fällt? Ausgerechnet auf seinem ersten Flug stürzt das Einhorn-Fohlen Sternchen ab, mitten hinein in Gretas Gartenteich. Und was macht man mit einem Einhorn? Im Gartenschuppen verstecken! Denn so ein Einhorn muss beschützt werden ... Doch Sternchen macht es Greta nicht leicht, schließlich hat dieses Einhorn jede Menge Quatsch im Kopf ... (Text-, Cover- und Zitatrechte: arsEdition)


Welches junge Mädchen wünscht sich kein Pony? Fast jedes Mädchen ab einem Alter von ca. 6 Jahren träumt von einem eigenen Pferd. "Zauberhafte Überraschung" ist ein überraschend hübsches Buch und dürfte vor allem junge, weibliche Leserinnen ansprechen. Der rosafarbene Einband und die Glitzerfolie sind ein echter Blickfang. Die Schrift ist groß, der Schreibstil einfach und mit schönen Illustrationen auf jeder Seite. Somit eignet sich die 80-seitige Geschichte hervorragend für Grundschüler oder auch zum Vorlesen, da es neben dem Text auch noch viele Bilder zu bestaunen gibt.

Mit Greta kann sich jedes Mädchen sofort identifizieren, und das liegt nicht nur an ihrem Wunsch nach einem Pony. Sie wohnt in einer normalen Familie und hat hier auch mit Gefühlen wie Wut und Frustration zu kämpfen, obwohl sie ihre Familie sehr lieb hat. Als sie so unverhofft das Einhorn Sternchen bei sich aufnimmt, lernt sie gleichzeitig auch Verantwortung zu übernehmen. Sternchen ist verletzt und Greta kümmert sich um die Wunde. Das Einhorn hat Hunger, und möchte versorgt werden. Dieses Verantwortungsbewusstsein erreicht die jungen Leser aber nur unterschwellig. Vordergründig ist "Zauberhafte Überraschung" eine lustige und herzliche Geschichte, mit viel Spaß und Quatsch. Vieles ist mit einem Augenzwinkern zu betrachten und mancher Einhorn-verursachte Tumult ist zudem noch herrlich erfrischend. Junge Leserinnen werden viel Spaß an der Geschichte finden, die gleichzeitig auch zum träumen einlädt.

Damaris findet ...
den ersten Band der Zaubereinhorn-Serie "Zauberhafte Überraschung" optisch, wie inhaltlich sehr gut. Der Umfang ist, im Verhältnis zur Geschichte, perfekt auf junge LeserInnen zugeschnitten und eignet sich außerdem sehr gut zum Vorlesen. So sind überraschend erheiternde Lesestunden garantiert, die nach Belieben sofort mit dem zweiten Band "Sternchen in Gefahr" fortgesetzt werden können. Empfehlenswert für verträumte, junge Pferdefans!


"Wahnsinn!", murmelte Greta. "Ein Pony, das einfach vom Himmel gefallen ist.
"Das Pony wieherte empört. Dann öffnete es das Maul und sagte ziemlich beleidigt: "Ich bin kein Pony, das sieht man doch wohl!" - S. 23


arsEdition 2012 - Band 1 - Hardcover mit Glitzerfolie, 80 Seiten - 7,99 € [D] - Illustrationen von Ulrike Haseloff - ab 6 Jahren

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über eure Kommentare und Anmerkungen.