Montag, 11. Dezember 2017

6 Kinderbücher zum Thema Weihnachten


Die Weihnachtszeit ist für uns die schönste Vorlesezeit. Auch wenn es im Advent meist weniger besinnlich, dafür eher hektisch zugeht, nehmen wir uns viel Zeit für gemütliche Vorlesestunden. Die Auswahl an Kinderbüchern für die Advents- und Weihnachtszeit ist enorm. Für jede Altersstufe hat man die Qual der Wahl. Darum stelle ich heute Bücher für kleinere und größere Kinder vor, die bei uns in diesem Jahr und ganz aktuell unbedingt zu Weihnachten gehören.

Freitag, 1. Dezember 2017

Märchen für Kinder - die schönsten Klassiker als Bilderbuch


Zu den schönsten Erfahrungen meiner Kindheit gehören die vielen Vorlesestunden mit meiner Mutter. Ganz oben auf meiner Wunschliste standen damals Märchen, und ich erinnere mich noch gut an das dicke rote Märchenbuch, eine Gesamtausgabe der Brüder Grimm, das meine Mutter immer griffbereit hatte. Ich hatte natürlich meine Lieblingsmärchen und wurde nicht müde, diese immer und immer wieder zu hören. Alte klassische Märchen, ich denke da besonders an Grimmsche- oder Andersen-Märchen, doch auch modernere Märchen, von Astrid Lindgren zum Beispiel, haben einen ganz speziellen Charme und eine Atmosphäre, die Kinder fesselt.
Kinder können Märchen bereits ab einem jungen Alter, in ganz einfacher Form, kennenlernen. Meist sind sie dann gekürzt und stark vereinfacht. Das ist für mich okay, jedoch möchte ich meinen Kindern auch immer die Originalversion eines Märchens ermöglichen. Das ist für mich auch eine Kultur- und Wissensvermittlung. Das Gefühl, das das gemeinsamen Lesen eines Märchens mit sich bringt, ist unbezahlbar.

Mittwoch, 29. November 2017

[Kinderbuch] "Engel, Hase, Bommelmütze: 24 Adventsgeschichten" von Brigitte Weninger (Hrsg.)

Der kleine Engel mit der Bommelmütze und der Hase sind auf der Suche nach dem Geschenk der Geschenke für Weihnachten. Bis zum Festabend erzählen sie sich 24 stimmungsvolle Geschichten und die Zeit vergeht wie im Flug. Am Ende stellen sie fest, dass sie sich gegenseitig das schönste Geschenk gemacht haben: Geschichten erzählen heißt, zusammen etwas erleben, es heißt, dass man sich lieb hat.

Zum Vorlesen für die ganze Familie, mit Geschichten von: Brigitte Weninger, Karl Rühmann, Leo Tolstoi, Marcus Pfister, Bruno Hächler, Gernda Marie Scheidl, Géraldine Elschner, Max Bolliger und Wolfram Hänel (Text- und Coverrechte: NordSüd Verlag)


Zur Advents- und Weihnachtszeit sind Kinderbücher mit 24 Geschichten ein Klassiker. So auch "Engel, Hase und Bommelmütze". Diese Art Bücher können zum schönen Vorleseritual werden und ähnlich wie ein Adventskalender funktionieren: Bis zum Weihnachtsfest wird jeden Tag eine Geschichte vorgelesen. Das macht Kindern großen Spaß, bringt Vorfreude und ein gemütliches Beisammensein mit sich.
Weil die 24 Geschichten jedoch abgeschlossen sind und jede für sich alleine steht, können sie genauso gut einzeln oder durcheinander gelesen werden. Ganz wie man möchte. Denn manchmal reicht eine einzige Geschichte einfach nicht aus, und manchmal soll man eben nicht aufhören, wenn es am schönsten ist.

Donnerstag, 23. November 2017

Conni wird 25 Jahre alt! Happy Birthday für das Mädchen mit der roten Schleife! - #Conni25



Zum Geburtstag viel Glück, Happy Birthday to you, Alles Liebe für dich, ... die Glückwünsche von unserer Seite können noch lange so weitergehen, denn es gibt ein Grund zu feiern - für Conni und natürlich den Carlsen Verlag. Das Mädchen mit der roten Schleife wurde im Jahr 2017 bereits 25 Jahre alt. Ist das zu glauben? Da feiern wir gerne kräftig mit. Gut hat sie sich gehalten, die (gar nicht mehr so) kleine Conni, und ich bin mir sicher, dass sich ihr Erfolg auch weitere 25 Jahre fortsetzen wird. Denn auch wir sind Conni-infiziert, und das ist gut so.

Sonntag, 19. November 2017

[Bilderbuch] "Hänsel und Gretel" von den Brüdern Grimm

Hänsel und Gretel werden von ihren armen Eltern, die nicht mehr wissen, wie sie ihre Kinder ernähren sollen, im finsteren Wald ausgesetzt. Ein erstes Mal finden sie wieder nach Hause, weil Hänsel Kieselsteine gestreut hat; beim zweiten Mal hat er nur Brotkrümel. Und diese werden von den Vögeln aufgepickt. So verirren sich die Kinder im Wald. Sie gelangen zu einem Lebkuchenhaus und fangen vor Hunger an, daran zu knabbern. Da tritt eine alte Frau heraus und bittet sie freundlich hereinzukommen - es ist aber eine alte Hexe, die Kinder mästen und dann verschlingen will. Die beiden merken es rechtzeitig und es gelingt ihnen, die Hexe ins Feuer zu stoßen. Mit reichen Schätzen beladen, kehren sie nach Hause zurück. (Text- und Coverrechte: NordSüd Verlag)


Hänsel und Gretel verliefen sich im Wald.
Es war so finster und auch so bitter kalt.
Sie kamen an an Häuschen von Pfefferkuchen fein.
Wer mag der Herr wohl von diesem Häuschen sein?
Es ist ziemlich kurios, denn obwohl dieses Märchenlied jeder kennt, ist der Verfasser bis heute unbekannt. Sehr bekannt sind dagegen die Brüder Grimm, denen wir das Märchen "Hänsel und Gretel", aus ihrer berühmten Sammlung Kinder- und Hausmärchen, zu verdanken haben. Es ist eines der bekanntesten und der am meist erzählten überhaupt.
Obwohl Märchen, unter heutigen Gesichtspunkten und mit modernem Gedankengut, wohl nicht mehr zeitgemäß wären, haben sie nach wie vor einen hohen Stellenwert bei vielen Lesern und Familien, da sie ihren Charme niemals verlieren. Auch, wenn sie teilweise sehr hart und drastisch erzählt sind, sollten die Originalmärchen Kindern nicht vorenthalten werden. Bei uns sind sie ein Bestandteil der Kinderliteratur.